19. Apr. 2018
Statistik Listenansicht Gesamtübersicht
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 >> |
FehlalarmBMA - Feuermeldung Brandmeldeanlage am 12.09.2017
Datum: 2017-09-12
Dauer: 60 Minuten
Eingesetzte Kräfte: 14

Bericht (von T.Beyersdorff):
Die automatische Brandmeldeanlage eines Wietzer Alten- und Pflegeheimes löste am Abend des 12.09.2017 aus.

Ursache für die Feuermeldung war jedoch kein Feuer, sondern eine technische Fehlauslösung.
Im Einsatz waren die Feuerwehren Hornbostel und Wietze mit sechs Fahrzeugen.

FehlalarmBMA - Feuermeldung Brandmeldeanlage am 28.08.2017
Datum: 2017-08-28
Dauer: 60 Minuten
Eingesetzte Kräfte: 7

Bericht (von T.Beyersdorff):
Die automatische Brandmeldeanlage eines Wietzer Gewerbebetriebes löste am frühen Nachmittag des 28.08.2017 aus.

Ursache für die Feuermeldung war jedoch kein Feuer, sondern Staub oder Abgase in einer Halle.

Im Einsatz war ein Fahrzeuge mit 7 Feuerwehrleuten.

THH1 - Auslaufende Betriebsstoffe am 21.08.2017
Datum: 2017-08-21
Dauer: 60 Minuten
Eingesetzte Kräfte: 7

Bericht (von T.Beyersdorff):
Ein LKW, welcher auf der Steinförder Straße abgestellt war, verlor Kraftstoff aus dem Tank infolge eines unsachgemäßen Abpumpens des Dieselkraftstoffes durch einen Dritten.

Als der Fahrer am frühen Morgen zu seinem Fahrzeug kam, stellte er die Leckage fest und informierte Polizei und Feuerwehr.

Die Gosse wurde gereinigt und das verunreinigte Bindemittel aufgenommen. Im Einsatz waren zwei Fahrzeuge mit sieben Feuerwehrleuten sowie Mitarbeiter des Bauhofes.

FeuerB1 - Brennt Baum am 02.08.2017
Datum: 2017-08-02
Dauer: 60 Minuten
Eingesetzte Kräfte: 15

Bericht (von T.Beyersdorff):
Am frühen Mittwoch Morgen um kurz nach 05:00 Uhr war die Nacht für die Wietzer Feuerwehr vorbei.

Eine massive Eiche hat am Rand des Kinderspielplatzes "Im Langen Felde" im Stamm gebrannt.
Beim Eintreffen des Tanklöschfahrzeuges waren deutlich Flammen zu sehen, der Baum war im Stamm teilweise ausgehöhlt. Das Feuer wurde mit einem C-Strahlrohr abgelöscht und der Bereich abgesperrt.

Im Einsatz waren drei Fahrzeuge mit 15 Feuerwehrleuten.

KFBH3 - Hochwassereinsatz im Rahmen der Kreisfeuerwehrbereitschaft am 26.07.2017
Datum: 2017-07-26
Dauer: 720 Minuten
Eingesetzte Kräfte: 7

Bericht (von T.Beyersdorff):
Wietzer Feuerwehrleute helfen in Hildesheim

Der gestrige Mittwoch begann früh für die 14 Feuerwehrleute aus Wietze, Hornbostel und Jeversen. Um 04:39 Uhr wurde der Tiefschlaf durch den digitalen Meldeempfänger ("Pieper") beendet.
Der Landkreis Hildesheim hat die Feuerwehrbereitschaft des Landkreises Celle zur Unterstützung im Hochwassergebiet angefordert.

Der Einsatzabschnitt lag direkt in der Kreisstadt Hildesheim am Fluß "Innerste". Der Wasserpegel war auf ein Rekordhoch gestiegen und es bestand die Gefahr, dass die Wohnbebauung, insbesondere in tiefer gelegenen Gebieten, in Mitleidenschaft gezogen wird.
Direkt nach Ankunft wurden die fünf Züge der Feuerwehrbereitschaft aufgeteilt: der 1. und 2. Zug verlegten Sandsäcke im Bereich des Ufers der Innerste, der 3. und 4. Zug füllten diese Sandsäcke beim Bauhof in Hildesheim. Der 5. Zug als Versorgungskomponente kümmerte sich um die Verpflegung der Einsatzkräfte.
Am Nachmittag wurden die Celler Kräfte dann durch die Feuerwehrbereitschaft aus dem Landkreis Gifhorn abgelöst.

Die Einsatzbereitschaft der Wietzer Kräfte war gegen 19:00 Uhr wieder hergestellt, ehe es dann müde und erschöpft nach Hause zu den Familien ging.

Besondere Erwähnung sollten die direkt betroffenen Anwohner in Hildesheim finden: sie kümmerten sich hervorragend um das leibliche Wohl "Ihrer" Feuerwehrleute, indem Getränke, geschmierte Brötchen, Suppen oder Süßigkeiten für die Feuerwehrleute zur Verfügung gestellt wurde. Ebenfalls war überall Dank zu spüren und zu hören, dass die vielen Helfer erfolgreich das Eigentum der betroffenen Anwohner geschützt haben.
Auch konnten wir mit kleinen Hilfeleistungen, zum Beispiel beim auspumpen von Kellern oder einfach nur als Gas- und Wasserinstallateur bei kleinen Problemen helfen, da zur der Zeit kein Handwerker verfügbar war.